THESE ARE THE GLORY DAYS FROM NOW UNTIL FOREVER WE'VE COME ALONG WAY AND THE ROAD IS CLEAR FOR ANOTHER HUNDRED YEARS
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Lawrence McKinley

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Lawrence McKinley
Admin
avatar

BEITRÄGE : 989
ALTER : Die Zeit ist das Kostbarste, was wir haben, deswegen achte ich auch nach 52 Jahren noch sehr genau auf sie.
HERKUNFT : Als Heimatliebhaber habe ich Kalifornien immer die Treue gehalten.
BERUF : Der Verantwortung als Hofleiter und Dressurlehrer kann und sollte man sich nicht entziehen.

BeitragThema: Lawrence McKinley   Mo 17 Feb 2014 - 16:47




» short facts

FIRST NAME
Lawrence Ray

FAMILY NAME
McKinley

NICK NAME
Lewis

AGE
52 Jahre | 06.02.

GENDER
Männlich

NATIONALITY
USA | Kalifornien

JOB
Hofleiter | Dressurlehrer

AVATARPERSON
Hugh Jackman

PICTURECREDITS
Tumblr.com

TRANSMISSION
Keine Weitergabe

» believe in the illusions

don't be ashamed of who you are


Height:
1,89m

Weight:
84kg

Eye Colour:
Braun

Hair Colour:
Dunkelbraun

Appearance:
Lawrence McKinley ist ein sehr muskulös gebauter Mann. Er ist etwas breiter gebaut, doch gewiss nicht dick, oder füllig. Auch wenn er nicht sonderlich schmal wirkt, was schlicht und einfach an seinem Knochenbau liegt, den ihm der Herr mitgab, so besitzt er doch eine gewisse Präzision, die ihn nahezu elegant wirken lässt. Er ist durchschnittlich groß besitzt muskulöse Gliedmaßen, die von der Arbeit auf dem Hof geprägt sind, wie eigentlich seine komplette Erscheinung. Man sieht dem Mann schon an, dass er bei Wind und Wetter draußen ist, mit den Tieren und auf den Feldern arbeitet. Da schickt es sich nicht an ständig auf sein Äußeres zu achten – des Öfteren hat er einmal eine Schramme an Hand und Armen oder den ein oder anderen blauen Fleck, doch für Lawrence ist das nur ein Indiz dafür, dass er das Richtige tut: Mit den Pferden zu arbeiten ist seine liebste Tätigkeit. Selbstverständlich kann er sich zu bestimmten Anlässen aber auch herausputzen, wenn er dies auch nicht sonderlich gerne mag. Anzug und Krawatte sind defintiv nicht sein Kleidungsstil, da sind ihm die praktischen Klamotten wie Jeans, Reithosen und Shirt schon lieber, hat man hier auch einfach mehr Bewegungsfreiheit und fühlt sich nicht wie „in eine fremde Haut gezwängt“ wie er es so gerne formuliert.
Zudem hat der 52-Jährige ebenso dunkles Haar - das nur sehr vereinzelt von grauen Strähnen durchzogen wird - wie Augen. Seine relativ kantigen Gesichtszüge verleihen dem Dunkelhaarigen noch einmal etwas Rustikales, das ihm eine gewisse Ähnlichkeit mit den Indianern einbringt, die sich allerdings auch unter seinen Vorfahren nie etabliert haben, weshalb diese Erscheinung wohl einfach nur ein Streich der Natur war.


» writing my history

ever heard about picture writing



Horse(s):
Butterfly Flip | Stute | Holsteiner

Pet(s):
Keine

Past:
Geboren wurde der heutige Hofleiter der Heaven Meadows Stables auf einem kleinen Bauernhof mitten auf dem Land. Schon von Kindheit an wurde ihm die Arbeit mit den Tieren und auf den umliegenden Feldern nahegebracht. Doch im Gegensatz zu seinen beiden Geschwistern, die gerne Traktor fuhren oder sich bei den Hasen und Schweinen herumtrieben, ab und an auch mit den Ponys Spaziergänge unternahmen, zog es den Braunhaarigen stets zu den großen Ackergäulen. Er war fasziniert von den Tieren, die so groß und schwer waren und zugleich einen solchen Sanftmut ausstrahlten. Sein Vater hatte zwei Shire Horse Wallache, einen Clydesdale Hengste, eine Schwarzwäderstute und zwei Quarter Horse Stuten, die er sein eigen nannte. Lewis zog es ste szu den beiden Shire Wallachen, die er rasch in sein Herz schloss und mit denen er oft Zeit verbrachte. Früh stand für ihn fest, dass er einmal genau dieses Leben führen wollte - auf einem Hof mit Pferde.
Sein Großvater leitete einen renominierten Stall am Rande der Stadt Crescent Bay, in dem er junge Jockeys und Jocketten ausbildete. Oft war Lawrence mit seinen Geschiwstern dort und beobachtete die schlanken Pferd eund ihre kleinen Reiter, wie sie über die Bahn flogen. Als er älter wurde, kristallisierte sich sein Wunsch einmal Hofleiter zu werden, immer stärker heraus. Aus diesem wurde zunächst jedoch nicht, zwar nahm er ein Studium als Pferdwirt auf, entschloss sich nach dessen Beendigung aber zu einer Ausbildung als Mechatroniker - nicht zuletzt der Liebe wegen. Seine damalige Verlobte Katja arbeitete in der Stadt als Journalistin, sie hatte ihn immer in seinem Traum als Hofleiter unterstützt, doch hatte nie vollkommen auf einen abgelegenen Hof ziehen wollen. Die beiden blieben also in der Stadt, obwohl Lewis Träume eine andere Richtung einschlugen. Mit den Jahren ging sein Traum vom eigenen Hof dann auch verloren und geriet in Vergessenheit, bis Katja eines Nachts einen Autounfall hatte und noch an der Unfallstelle hatte. Eine Welt brach für den damals 39-Jährigen zusammen, lange schien alles was er tat für ihn keinen Sinn mehr zu machen.
Erst als wie durch einen Zufall ein Gespräch mit seinem Vater auf das Thema der leer stehenden Heaven Meadows Stables fiel. Jenem Hof, der einst seinem Großvater gehört hatte, und der einmal in allen Zeitungen des Landes zu finden gewesen war.
So kam es dazu, dass er wenige Jahre später den Hof übernahm und nach weiteren Jahren der Renovierung, die neue Ausbildungsstätte eröffnete. Nun nicht nur für Jockeys, sondern für alle möglichen Reitstile.


» breaking the walls

behind a smile we're hiding

BENEFITS
Autoritär
Dressur
Fairness
Kalkül
Aufgeschlossen
DEBILITIES
Streng
Pferdekäufe
Verschlossen
Vergangenheit
Kinder
PENCHANTS
Reitsport
Hohe Schule
Lehrerberuf
Hofarbeit
Ehrgeiz
DISLIKES
Büroarbeit
Möchtegerne
Streit
Tierquälerei
Respektlosigkeit


Character:
Lawrence ist ein Mann, der nicht einfach tatenlos zusieht. Er hilft immer wo Not am Mann ist und auf ihn ist immer Verlass. Er steht für die Gerechtigkeit und achtet immer darauf, zu allen fair zu sein, sodass niemand Grund hat sich ungerecht behandelt zu fühlen. Gewiss ist er eine Autoritätsperson, wie sie im Buche steht, aber er hat auch humorvolle Seiten. Gegen einen Spaß hin und wieder hat er nichts einzuwenden, kann auch über sich selbst lachen, solange es nicht zu drastisch ausfällt. Zu den Schülern und zu seinen Kollegen ist er immer freundlich und aufgeschlossen, begegnet niemanden mit Vorurteilen, oder etwas dergleichen und ist auch sonst ein sehr ausgeglichener Mensch.
Wenn ihn jedoch etwas sehr ärgert, oder er Grund zur Wut sieht, so ist mit dem Leiter des Hofes nicht gut Kirschen essen, wie es so schön heißt. Er kann auch härter durchgreifen und vor allem wenn es um die Pflege und die Arbeit mit den Pferden geht ist er exakt genau und lässt keine Fehler durchgehen. Stets zum Wohl der Tiere. >Der Mensch muss an sich arbeiten, nicht der Mensch am Tier.< Er hat immer ein Auge darauf, wie die Schüler mit ihren Pferden, oder den Reitschulpferden umgehen und weist sie auf mögliche Fehler hin. Natürlich kann auch er Konsequenzen ziehen und duldet keine Regelverstöße. Wenn jemand doch gegen diese verstößt, so denkt er sich für denjenigen speziell auf den Charakter bezogene Strafe aus, die meistens schon beim ersten Mal Wirkung zeigt. Er hat eine Abneigung gegen Menschen die sich für etwas Besseres halten, ist jedoch gerne bereit sie davon abzubringen und eines Besseren zu belehren. So erweist sich der Hofleiter auch oftmals als strenger Lehrer, der seinen Beruf mehr als gut verstanden hat und umzusetzen weiß. Niemals würde er einen Schüler oder eine andere Person hängen lassen, wenn diese Hilfe benötigt, allerdings ist er auch sehr darauf bedacht, aus seinen Schützlingen selbstständige Menschen hervorzubringen, die verstanden haben um was es im Leben geht. Nämlich nicht um Ruhm, Erfolg und Geld, sondern Gemeinschaft, Liebe und Vertrauen. Diese Lebensphilosophie hat der Dunkelhaarige sehr verinnerlicht und versucht sie tagtäglich seinem Umfeld näherzubringen.
Dieses nimmt ihn zwar als korrekte und autoritäre Person wahr, aber auch als Freund und Gesellen, es lässt sich gut mit Lewis – wie er von Freunden genannt wird – auskommen. Vorausgesetzt, man bemüht sich um einen respektvollen Umgang mit Mensch und Tier.


» meant to be unbroken

these are some things we lost


Player's Name:
Moon

Player's Age:
19

Posting Colour:
Maroon

Double Characters:
Leonardo Fabbri, Alex Salas, Isaac Haber, Emma Carter, Finnian McAllen

© HEAVENMEADOWSSTABLE
Nach oben Nach unten
http://heavenmeadowsstable.forumieren.com
 
Lawrence McKinley
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
+Heaven Meadows Stable+ ::  :: » Hofbewohner :: » Lehrende :: » männlich-
Gehe zu:  

SISTERS: