THESE ARE THE GLORY DAYS FROM NOW UNTIL FOREVER WE'VE COME ALONG WAY AND THE ROAD IS CLEAR FOR ANOTHER HUNDRED YEARS
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Emma Carter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Emma Carter
1. Lehrjahr


BEITRÄGE : 193
ALTER : Alt ist man mit 19 wohl noch lange nicht.
HERKUNFT : Sonst reist jeder nach Australien, aber eher selten nach Bunbury.
AUSBILDUNG : Viel mehr ist der Beruf der Tierärztin der Wunsch meiner Eltern, als mein eigener.

BeitragThema: Emma Carter   Fr 22 Mai 2015 - 16:59


i was raised by this town
TO AGREE WITH ALL THE WORDS THEY PUT INSIDE ME

don't believe in fairytales


name Emma Claire Carter
„Wie die meisten Menschen dieses Planeten bin auch ich mit Vor-, Zu- und Nachname gesegnet worden, wobei ich mit allen Drein noch recht gut dastehe, wenn man sich mal so die Namensgebung anderer Eltern ansieht.“

rufname Emma
„Und das reicht auch völlig, zumal alles andere absurd wäre. Mein Zweitname ist ohnehin tabu und ich verstehe ohnehin nicht, wieso manche ihre Kinder, Geschwister, Eltern, Partner usw beim Zweitnamen nennen.“

spitzname Keine
„Man gibt sich unter Freunden und Vertrauten doch sowieso immer Spitznamen, die nichts mit dem eigentlichen Namen zu tun haben. Auch bei mir und meinen Freunden war dies nicht anders und da mein Name sehr kurz ist, kann man ihn zudem nur schwer weiter verkürzen, ohne, dass es sich behindert anhören soll.“

geschlecht Weiblich
„Nicht, dass ich etwas gegen blinde Menschen hätte – im Regelfall kann niemand etwas für den Verlust seines Augenlichts -, aber mir erscheint es so, als wären hier ausschließlich „gesunde“ Leute unterwegs. Warum also die Frage?“

alter 20.Mai / 19 Jahre
„Wahrscheinlich ist die Volljährigkeit der ewige Traum eines jeden Teenagers, aber mir erscheint es noch immer wie eine endlose Zeitspanne bis zu meinem 21. Geburtstag.“

nationalität  Bunbury / Australien
„Meine Kindheit, meine Jugend, meine Heimat. All dies verkörpert Bunbury, eine kleine Stadt an der Westküste Australiens in der Nähe von Perth.“


don’t wanna hide anymore
THE FIRST REFLEXION I SEE IN THE MIRROR DAY BY DAY

aussehen Look at me – I’m a Miss.
Das Idealbild, das das Zeitalter der Kommunikation den Menschen weltweit von den Australiern vorgaukelt, ist möglicherweise gar nicht so abwegig wie man glauben möchte. Natürlich sind sie nicht alle groß, dunkelblond und braun gebrannt, denn wie in jeder Kultur gibt es auch in Australien physische Unterschiede. Emma Carter ist jedoch eine junge Frau, die an dieses Idealbild schon ziemlich nahe heranrückt, wenn nicht sogar beginnt zu verkörpern. Zwar fehlt ihr die tiefdunkle Bräune der Australier der Hollywoodfilme, aber ihre Haut hat dennoch einen gesunden, farbigen Ton. Dazu ist sie für eine Frau durchschnittlich groß und überragt mit 1,73m eventuell sogar den ein oder anderen Kerl. Ihre Haarfarbe ist dagegen für ihre Region schon eher eine Seltenheit, denn Rotblond findet man auch auf dem abgeschiedenen Kontinent nicht so häufig, sodass sie schnell und vor Allem leicht zu einem Hingucker wird. Was aber ein weitaus stärkerer Faktor für die Aufmerksamkeit der Mitmenschen ist, ist Emmas Kleidungsstil. Sie liebt es exotisch und vor Allem liebt sie es ausgefallen. Gerne kombiniert sie wild drauf los und obwohl dies oftmals unpassend erscheint, so erkennt man nach längerer Betrachtung doch so etwas wie Stil dahinter. Die Kleidung ist ihre Ausdrucksform von Gefühlen und seelischen Zuständen. Allerdings müssen die Klamotten meistens auch bequem sein, wobei jedoch anzumerken ist, dass Emma einen relativ großen Bereich unter „bequem“ versteht. So ist es für sie beispielsweise kein Problem stundenlang auf 14cm Absätze herumzulaufen oder sich in hautengen Kleidern die Beine in den Bauch zu stehen. Sie zieht gerne die Blicke auf sich mit ihrem Erscheinungsbild, das vor Allem auf dem Hof und bei der täglichen Arbeit nicht immer so ganz ins Bild zu passen scheint. Denn passend zu jedem Outfit gibt es natürlich auch die abgestimmten Accessoires, die von Ringen über Ketten bis hin zu allen erdenklichen Formen und Farben von Handtaschen reichen.
Somit bleibt zu sagen, dass Emma ein echtes Mädchen ist, das gerne einmal zeigt, was sie hat. Besonders punkten kann sie aber meistens mit den langen, dünnen Beinen und ihrem auch sonst recht ansehnlichen Körper sowie dem hübschen Gesicht, dass immer perfekt akzentuiert geschminkt ist. Sie weiß durchaus wie sie sich zur Schau stellen, wie sie die Wimpern aufschlagen muss, um zu bekommen was sie will und da dies so ist, besitzt die 19-Jährige auch ein Piercing an Ohr und linken Nasenflügel, das ihr aber keineswegs einen verruchten Touch gibt, sondern vielmehr das hübsche Erscheinungsbild komplettiert.

augenfarbe Hellbraun
„Schau mir in die Augen, Kleines. Oder warum stellst du diese Frage, die jeder nach einer kurzen Konversation mit seinem Gegenüber beantworten können sollte?“

haarfarbe Rotblond
„Zeitweise hatte ich einmal lila bzw pinke Haare, doch momentan bin ich zurück zur Natur gekommen und trage die ursprüngliche Farbe. Bis jetzt kommt es nicht allzu schlecht an.“

größe 1,73m
„Ich kann mich defintiv nicht beklagen, denn so wie ich das sehe, sind manche mit weitaus unpassenderen Körpermaßen gesegnet worden. Deswegen bin ich dankbar für lange Beine und einen proportional passenden Oberkörper.“

gewicht 63kg
„Vielleicht könnten es hier und da ein paar Muskeln mehr sein, aber ich will kein Bodybuilder werden und für die schwere Arbeit gibt es doch ohnehin noch die Männer der Schöpfung.“
[/justify]

and the walls kept tumbling
GIVE ME A REASON TO TRUST AND ANOTHER TO LOVE

charakteristik Now I'm FourFiveSeconds from wildin'
”And we got three more days 'til Friday/I'm just tryna make it back home by Monday mornin'” – so in etwa könnte Emma Claire Carter’s Lebensmotto lauten. Denn von zentralem Stellenwert im Leben der 19-Jährigen sind Partys. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um kleine Partys, wie etwa die, die man beim Geburtstag der besten Freundin feiert, sondern solche Partys, bei denen man sich am nächsten Morgen an nichts mehr erinnert und wie in den Hangover-Filmen versucht mühevoll den vergangenen Abend zu rekonstruieren. Selbstverständlich geht es Emma regelmäßig so, doch genau das liebt sie. Sich vollkommen abschießen und vergessen zu können, vollkommen außer Kontrolle zu geraten und sich am nächsten Tag an nichts mehr erinnern können. Im Gegensatz zu vielen anderen Teenagern, bei denen die Abende derartige Ausmaße annehmen, hat Emma jedoch keine allzu prägende Kindheit hinter sich. Sie lebt mit ihrer Familie am Rande der Stadt, nahe eines kleinen Hofes, der einige Tiere beherbergt. Genau dieser Hof war es, der in der Rotblonden die Liebe zu den Tieren weckte. Insbesondere Kaninchen haben es ihr angetan und wenn sie könnte, vermutlich hätte sie inzwischen den kompletten Hasenbestand Australiens adoptiert. Natürlich lernte sie auf diesem Hof auch das Reiten und ritt mit Freunden oftmals hinaus in das Outback, um erst spät abends zurückzukehren. Doch ihre Liebe zu den Pferden war niemals so stark wie zu den kleinen Tieren, wie eben Hasen, Nagern, Hunden, Katzen, Schildkröten oder gar Schlangen.
Neben ihrer Tierliebe muss man zunächst auch einmal anmerken, dass Emma ein relativ liebes „Mädchen“ ist, wenn man es denn so will. Sie wirkt wie das nette Mädel von nebenan, dabei kann sie so nur selten sein. Emma ist nicht sehr hilfsbereit und früh aufstehen ist ihr alles andere als ein vertrauter Begriff. Zudem ist sie leicht reizbar und streut gerne etwas Salz in die Wunden anderer. Dabei ist sie jedoch niemals ein gehässiger, sondern viel eher schnippischer Mensch, der sich nicht allzu sehr darum kümmert, was nun die anderen denken. Dennoch kann sich ein jeder gut mit ihr unterhalten, da sie niemandem jemals ein Gespräch verweigern würde und wenn wirklich ernsthaft Not am Mann wäre, natürlich könnte man dann notfalls auch auf sie zählen. Grundlegend vermeidet die Australierin jedoch sich die Hände schmutzig zu machen, sodass ihr auch die Arbeit mit Pferden zeitweise missfällt. In dieser Hinsicht ist sie wohl doch wie ein waschechtes Mädchen, das auf die Fingernägel achtet. Wenn diese aber fertig gepflegt sind, dann setzt sich Emma auch gerne mal mit unendlicher Geduld hin und malt ein Bild. Und das nicht irgendwie. Denn leugnen kann man es keineswegs, dass sie ein unglaubliches Zeichentalent besitzt und zwar in jeder Hinsicht. Egal, ob es um Naturbilder, Tierportraits oder Trickfiguren geht, Emma bringt nahezu alles und jeden zu Papier. Mit Aquarellfarben, Kreide, Kohle, Ölfarben oder den altbekannten Buntstiften ist dabei einerlei. Genau diese Geduld, die sie die größten Kunstwerke vollbringen lässt ist es auch, die sie in der Tierpflege und möglicherweise auch im Umgang mit anderen auszeichnet. Sie redet auch zehn Minuten auf einen Hund ein, wenn er sein Maul partout nicht öffnen möchte, oder spricht stundenlang beruhigend mit einem Pferd, das den Huf nicht gibt. Menschen gegenüber kann sie Geduld entweder darin beweisen, wenn sie um etwas bettelt und dies schier unermüdlich tut, oder wenn sie etwas aus jemandem herauslocken möchte und dabei alle Register zieht. Man kann somit mit Emma eine Menge Spaß haben, insbesondere, da sie sich für nichts zu Schade und verrückt genug ist, alles auszuprobieren. Natürlich lässt ihr Kleidungsstil auch ein wenig auf ihr Gemüt schließen, dass unbeständig, experimentierfreudig und genau so exotisch ist. Dabei macht sie auch um die Herren der Schöpfung keinen Bogen, sieht sich jeden Kerl getreu dem Motto „Are you boyfriend material?“ an und flirtet auch mal hemmungslos drauf los.
Trotz aller Ausgeflipptheit kann sie aber auch eine gute Zuhörerin sein, denn wie schon erwähnt ist ihre Geduld ein Segen. Für Mensch als auch für Tier.

stärken
Zeichnen
Tanzen
Geduld
Ausdauer
Schauspielerei
schwächen
Zickig
Reizbar
Störrisch
Uneinsichtig
Naiv
vorlieben
Kleintiere
Malen
Partys
Strände
Natur
abneigungen
Großstädte
Besserwisser
Sturheit
Anweisungen
Football
writing my history book
HAVE YOU EVER HEARD ABOUT PICTURE OUT WRITING

ausbildungsrichtung Tierärztin
„Meine alten Herrschaften waren der Meinung, das sei das Beste für mich. Wir werden sehen, was sich daraus ergibt, doch war es keineswegs meine Wahl, den Schwerpunkt auf Pferdemedizin zu legen.“

pferd/e Keine
„Nun mit Pferden hatte ich es eigentlich nie so. Meine Eltern waren der Überzeugung, aber ich selbst bevorzuge lieber kleinere Tiere. Pferde sind zwar ok, aber schlichtweg nicht mein unbedingter Traum, es sei denn, es gibt DAS eine Pferd, das die Welt bedeutet.“

haustiere Keine
„Zuhause haben wir eine Menge Katzen und Hunde, die einfach der ganzen Familie gehören. Doch ich wollte keinem von ihnen die stressige Reise nach Übersee zumuten, sodass sie ein zufriedeneres Leben in gewohnter Umgebung führen.“

the stories behind the scenes
HANDS UP IN THE SKY WHEN LIFE LIFTS US HIGHER


spielername Moon
„Kaum noch wegzudenken ist dieser Name aus meiner virtuellen Laufbahn und so würde vermutlich auch der Versuch, einen anderen Namen einzubürgern, nichts bringen.“

spieleralter 18 Jahreswechsel
„Wenn ich alt bin, werde ich nur meckern. Das wird ein Spaß. – Gefühlt bin ich schon alt und Grund zum Meckern hat man ohnehin immer.“

regelpass Reitunfall
„Niemals habe ich es vor den Eltern erwähnt, denn zweifelsohne hätten sie mich nicht mehr auf den nahegelegenen Hof zum aushelfen gehen lassen. Ich habe erzählt, die Verletzungen kämen von einer Kletteraktion an den Klippen. Dass ich tatsächlich bösartig vom Pferd gefallen bin, habe ich nie erwähnt.“

schriftfarbe Pink
„Schließlich sollte man das Gesicht waren und farblich stets auf den Lippenstift abgestimmt sein.“

bildnachweis tumblr
„Viel zu lange würde es dauern, jede einzelne Seit aufzulisten, deswegen begnügen wir uns vorerst einmal mit der „Gesamtquelle“, die immer wieder gerne Auskunft gibt.“

abwesenheit []Ja [X]Nein
„Als wäre es ein ungeschriebenes Jahrhundertgesetz unterliegt auch dieser Charakter dem ewigen Urheberschutz und wird aus diesem Grund auch nicht in fremde Hände gegeben.“

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
© Heaven Meadows Stable

Nach oben Nach unten
Leonardo Fabbri
Admin


BEITRÄGE : 830
ALTER : IN DER BLÜTE DES LEBENS IST MAN DOCH MIT 24
HERKUNFT : DIE MENSCHHEIT HAT NUR EINEN URSPRUNG, DAS IST KLAR. DER LIEGT IN ROM AUCH DAS IST WAHR.
BERUF : VON UNTEN NACH GANZ OBEN: ALS PROFIFUSSBALLER LÄSST ES SICH DURCHAUS LEBEN.

BeitragThema: Re: Emma Carter   Fr 22 Mai 2015 - 17:14

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Emma Carter   Mo 25 Mai 2015 - 11:45

Nach oben Nach unten
 
Emma Carter
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
+Heaven Meadows Stable+ ::  :: » Hofbewohner :: » Auszubildende :: » weiblich-
Gehe zu:  

PARTNER: