THESE ARE THE GLORY DAYS FROM NOW UNTIL FOREVER WE'VE COME ALONG WAY AND THE ROAD IS CLEAR FOR ANOTHER HUNDRED YEARS
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Ian Morrison

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Ian Morrison   Do 18 Sep 2014 - 18:22


i was raised by this town
TO AGREE WITH ALL THE WORDS THEY PUT INSIDE ME

don't believe in fairytales


name
Ian Morrison

rufname
Ian

spitzname
/

geschlecht
Männlich

alter
12.12., 23 Jahre

nationalität
Paisley, Schottland, UK
don’t wanna hide anymore
THE FIRST REFLEXION I SEE IN THE MIRROR DAY BY DAY

aussehen
Bei manchen Menschen tauchten beim Anblick Ians Assoziationen zu Boy Group-Sängern auf und die meisten Leute lässt der Schotte auch in dem Glauben. Ein bisschen schmeichelhaft findet er das nämlich schon, dass man die jungenhaften, weichen Zügen, die sich auch nicht ins Markante gewandelt haben, als er die Teenagerzeit hinter sich gelassen hat, direkt in diese Richtung einordnet. Insgesamt wirkt sein Gesicht sehr weich, eher wie das eines Sechzehnjährigen als eines Mannes, der er inzwischen geworden ist. Dieser Eindruck wird dadurch verstärkt, dass er sich in der Regel rasiert. Allerhöchstens einige widerspenstige Stoppeln zieren Kinn und Wangen. Früher hatte er mehrfach versucht, sich mit einem Dreitagebart etwas rauer zu machen, doch damit fühlte er sich nicht wirklich wohl.
Seine Graublauen Augen sehen die Welt spöttisch und wenig ernst an, an etlichen Tagen jedoch auch sehr arrogant. Er weiß um seine Wirkung, speziell auf das weibliche Geschlecht, was ihm zu einem schier riesigen Selbstbewusstsein verhilft, das er auch ausstrahlt. Dieses Selbstbewusstsein wirkt jedoch auch schnell wie Arroganz und Überheblichkeit, was Ian aber selten zur Kenntnis nimmt.
Unter seiner zweckmäßigen, modischen Bekleidung versteckt sich ein gut trainierter Körper mit definierten Muskeln, die er im Sommer auch gern zur Schau stellt. Seit er das nass-kalte Schottland verlassen hat, hat sich auf seine Haut eine leichte Bräune gelegt, die nur in den kalten Jahreszeiten wieder in den milchigen Farbton seiner Landsleute wechselt.
In Reithosen wird man den blonden jungen Mann sehr selten sehen. Er bevorzugt Jeans und Turnschuhe, meistens ist beides nicht mehr in einem berauschenden Zustand. Aber für die Stallarbeit wird er wohl kaum sein bestes Hemd tragen!
Was bliebe noch über Ian zu sagen? Das Tattoo eines Bären beim Angriff, umrankt von keltischem Zirat, ziert seine rechte Schulter und erstreckt sich bis in den Rücken hinein. Auf Schmuck verzichtet er in der Regel, nur manchmal wird man ihn mit einer ledernen Kette um den Hals antreffen.

augenfarbe
Dunkles Graublau

haarfarbe
Dunkelblond

größe
1,71 m

gewicht
63 kg
and the walls kept tumbling
GIVE ME A REASON TO TRUST AND ANOTHER TO LOVE

charakteristik Sex, Drugs and Rock 'n' Roll, Baby!

Das ist – oder soll zumindest – Ians Lebensmotto sein. Der Schotte ist ein Lebemann, wie man eigentlich nicht vermuten würde, wenn man ihn zum ersten Mal sieht. Viele Menschen konnte er bereits mit seinem Äußeren täuschen, doch hinter seine Fassade ließ er sie irgendwann dann doch blicken. Auf Dauer ist es ihm zu anstrengend, jemandem den netten Jungen von neben an vorzuspielen. Diese Rolle hält er sowieso nur solange aufrecht, bis er seine Ziele erreicht hat. In dieser Phase kann er jedoch der netteste und coolste Kerl sein, den man sich vorstellen kann. Charme, Witz und eine gehörige Portion Humor tauchen dann aus den Untiefen seines, wie er findet, ziemlich unwiderstehlichen Körpers hervor, strecken ihre Arme nach den armen Unschuldigen aus, die es gerade wagen, ihm im Weg zu stehen. Er kann charmant sein und Menschen sogar davon überzeugen, dass er der Typ ist, auf den sie alle schon immer gewartet haben. Diese Einschätzung könnte aber täuschender nicht sein.
Wer sich auf Ian verlässt, der ist verlassen. Auf ganzer Linie. Sobald er bekommen hat, was er will, lässt er seine Maske fallen, als habe er sie nie getragen. Denn eigentlich ist er ein ziemlicher Großkotz, hält sich für den besten, tollsten, coolsten, schärfsten Typen auf der ganzen Welt. Dumm nur, dass bislang noch niemand erkannt hat, was wirklich in ihm steckt.
Die Worte 'geht nicht', 'darf nicht' und 'soll nicht' überhört er mit größtem Vergnügen. Menschen, die ihm vorschreiben wollen, was er tun und lassen soll, hasst er wie die Pest. Überhaupt hat er mit Autoritäten und Regeln ziemlich so sein Problem. Er erkennt sie schlicht nicht an. Die einzige Größe, auf die er hört, ist er selbst und die leise Stimme in seinem Inneren, die ihm einflüstert, dass Spaß doch eigentlich das ist, was dem Leben die Würze gibt. Spaß und Musik.
Ian ist ein leidenschaftlicher Musiker, genauer gesagt Gitarrist und Sänger. In seinen ausführlichen Tagträumen sieht er sich schon auf den Bühnen der Musik stehen und durch die Betten der Groupies schlafen. Dieses Leben scheint ihm so viel erstrebenswerter zu sein und einige Bereiche seiner Vorstellung probiert er auch mehr oder minder häufig aus. Zu seinen Schwächen zählen Partys, One-Night-Stands und Zigaretten.
Was aber nur die wenigsten wissen, ist, dass er letztlich einfach noch nicht erwachsen geworden ist. Verantwortung hat er nie kennengelernt, da er jedes Mal, wenn er Mist gebaut hat, von seiner Tante, die auch versuchte, ihm Reiten und Pferde näher zu bringen, aus selbigem herausgezogen wurde. Selbst wenn er mit seiner Art manchmal angeeckt ist, hat er sich nie ernsthaft darüber Gedanken gemacht, sich zu ändern.

stärken
Musizieren
Überzeugend
Willensstärke
Charme
Pferdepflege
schwächen
Arroganz
Aufdringlich
Pünktlichkeit
Rauchen
Egoist
vorlieben
Musik
Partys
Gitarren
Frauen
Freiheit
abneigungen
Frühes Aufstehen
Regeln
Autorität
Starrsinn
Landleben
writing my history book
HAVE YOU EVER HEARD ABOUT PICTURE OUT WRITING

ausbildungsrichtung
Pferdepfleger

pferd/e
Glenn – Schottisches Highland Pony – 19 Jahre – Wallach

haustiere
/

vergangenheit
Geboren und aufgewachsen in Paisley war Ian die meiste Zeit seines Lebens allein. Seine Eltern waren beide berufstätige Musiker, die viel durchs Land reisten und ihren „kleinen Unfall“ - nichts anderes war Ian – bei dessen Tante, Carol, zurückließen. Von seinen Eltern fühlte er sich nicht wirklich geliebt, Carol verhätschelte den Jungen dafür zu sehr. Sie wollte, dass er sich für Pferde interessierte, um irgendwann ihren Hof zu übernehmen, wo sie kleine Touren durch die Highlands für Touristen organisierte. Bis zur Pubertät verlief das Leben des kleinen Ians auch zur Zufriedenheit seiner Tante. Dann jedoch entdeckte er den kleinen Drogenvorrat seiner Eltern, die Tatsache, dass er mit ein bisschen Gesang und Nettigkeit Mädchen ins Bett bekam und generell, wozu man ein Bett noch gebrauchen konnte. Der Lebensstil seiner Eltern erschien ihm mit einem Mal sehr viel cooler als der seiner Tante, doch für die richtig guten, eigenen Gitarren und Verstärker braucht man Geld. Carol hätte ihm dieses geben können, doch erhob sie immer noch Ansprüche auf seine Lebensplanung, was er überhaupt nicht abkonnte. Zunächst probierte er sich als Straßenmusiker und kam dann ins Gespräch mit einem Rennstallbesitzer, der in Begleitung seiner ziemlich unnahbaren Enkelin durch die Stadt ging. Das Mädchen interessierte ihn, die Aussicht darauf, gertenschlanke, hübsche Jocketten kennenzulernen und dabei Geld zu verdienen reizten ihn aber noch mehr. So kam er schließlich zum Stall der Lamonts und zu Violette.
Mit ihr zog er die gleiche Show wie immer ab, doch hatte er nicht mit ihrem aufbrausendem Wesen gerechnet. Gleichzeitig hatte ihn das aber schon immer angestachelt. Herausforderungen kannte er sonst kaum, aber sie und nach ihr die anderen auf dem Hof, wurden dazu.
Als jedoch herauskam, wie er die Mädchen behandelte und warum er wirklich in den Rennstall gekommen war, flog er. Angenervt von seinem Leben bemühte er sich darum, seine Musikerkarriere ernsthaft zu beginnen.
Die Teilnahme bei „Britain's Got Talent“ klappte dann sogar, doch war ihm der Sieg nicht vergönnt. Der zweite Platz reichte Ian allerdings nicht, auch wenn er sich so schon einen Namen machen konnte, der ihn schließlich in die USA brachte, wo er hoffte, bessere Chancen als im verregneten Großbritannien. Eine Zeit lang ging da auch gut, obwohl die Gruppe, der er beitrat, wohl sowieso nie berühmt geworden wäre und mehr auf dem Geld, das Carol ihrem Neffen regelmäßig zukommen ließ, basierte als auf wahrem Talent.
Dann jedoch erreichte ihn eine üble Nachricht seiner Tante. Ihr Hof war verschuldet und das letzte, das sie ihm noch geben könnte, sei Glenn, der Wallach, auf dem er reiten gelernt hatte. Das Pferd käme in einer Woche an und mit ihm eine Empfehlung für den Hof von Lawrence McKinley.
In Anbetracht der Tatsache, dass ihm mit Carols Pleite das Geld fehlen würde und er sich jetzt um ein Pferd kümmern müsste – die Tiere waren ihm nie ganz egal gewesen, eher im Gegenteil – bewarb er sich als Pferdepfleger, ließ sich aber immer die Option offen, seinen eigentlichen Traum noch leben zu können.
the stories behind the scenes
HANDS UP IN THE SKY WHEN LIFE LIFTS US HIGHER


spielername
Once again Viv

spieleralter
inzwischen 20
 
regelpass
Manchmal glaubt er selbst nicht mehr daran, dass aus seiner Musikerkarriere noch etwas wird, und sieht sogar ein, dass er erwachsen werden sollte... wie gesagt, manchmal.

schriftfarbe
Rost

bildnachweis
Deviant Art

abwesenheit
Weitergabe (mit/ohne Set)
[]Ja [X]Nein
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
© Heaven Meadows Stable


Zuletzt von Shane Morrison am Fr 19 Sep 2014 - 19:00 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Leonardo Fabbri
Admin
avatar

BEITRÄGE : 958
ALTER : IN DER BLÜTE DES LEBENS IST MAN DOCH MIT 24
HERKUNFT : DIE MENSCHHEIT HAT NUR EINEN URSPRUNG, DAS IST KLAR. DER LIEGT IN ROM AUCH DAS IST WAHR.
BERUF : VON UNTEN NACH GANZ OBEN: ALS PROFIFUSSBALLER LÄSST ES SICH DURCHAUS LEBEN.

BeitragThema: Re: Ian Morrison   Sa 20 Sep 2014 - 17:36

Ja, Ian ist auf jeden Fall dann besser ;D
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ian Morrison   Sa 27 Sep 2014 - 13:10

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ian Morrison   

Nach oben Nach unten
 
Ian Morrison
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
+Heaven Meadows Stable+ ::  :: » Ehemalige-
Gehe zu:  

SISTERS: