THESE ARE THE GLORY DAYS FROM NOW UNTIL FOREVER WE'VE COME ALONG WAY AND THE ROAD IS CLEAR FOR ANOTHER HUNDRED YEARS
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 GLADIATOR

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: GLADIATOR    Mo 26 Mai 2014 - 17:02




heart of gold
I'M CALLING OUT YOUR NAME



zuchtname
Gladiator
rufname
Gladiator
spitzname
Gee ;; Teufel ;; Red
alter
4 Jahre
geschlecht
Männlich ;; Hengst
besitzer
Abigail Bridget {einst ihre verstorbene Schwester}




beautiful dancer
YOU'LL ALWAYS LIFT ME HIGH


art
Vollblut
rasse
Araber
stockmaß
1.53 CM
erscheinung
Fließende Bewegungen, anmutige Gänge und eine schwebende Eleganz. Nichts scheint einen Araber mehr zu definieren als dieses eine, simple Wort. Eleganz. Bei schlichter Betrachtung des Pferdes Gladiator mag man geneigt sein, ihm durchaus ein wenig Eleganz abzusprechen, wirkt der Körper weniger arabertypisch quadratisch. Eine weich gerundete Kruppe, ein kräftiger, mittellanger Rücken und ein schlanker Hals, der in einem schmalen, aber nicht hechtköpfig geformten Haupt endet. Besagtes Haupt wird von einer kurzen, flachsroten Mähne geziert, eine schmale Blesse teilt das Gesicht des Hengstes beinahe symmetrisch und dunkle, schwarze Kieselsteinaugen blickten glutvoll in die Welt hinaus. Ein dunkles Rostrot überzieht den schlanken, athletischen Körper des jungen Hengstes, weist besonders an den Nüstern eine leichte Dunkelgraufärbung auf. Kein weiterer weißer Farbfleck durchbrich das dunkle Rot, welches wie die untergehende Sonne zu glühen vermag und wie ein Flammenmeer zu explodieren weiß. Lediglich die Hufe, klein, schmal und hart, sind von vier weißen, schmalen Kronen gezeichnet. Schmale, sehnige Beine tragen Gladiator verlässlich über jedes Geröllfeld, die kleinen Ohren nehmen dabei jedes Geräusch wahr und die festen Hufe finden ihren Weg problemlos durch jede Unebenheit. Der Schweif ist nicht allzu dünn, verweist auf die nicht ganz reine Abstammung zu Arabern und wird dennoch mit Stolz weit empor getragen. Fahnengleich zieht der Hengst den ebenfalls flachsroten Schweif hinter sich her, den Kopf auf dem noch mild bemuskelten Hals stolz emporgehoben und in den dunklen Augen das Feuer eines wilden Geistes.
farbschlag
Dunkelfuchs
abzeichen
Schmale Blesse;; Vier weiße Kronen





between the lines
YOU'LL ALWAYS BE BY MY SIDE



charakter
Namen sind mehr als nur Schall und Rauch, das beweist Gladiator eindrucksvoll und kompromisslos. Bereits das prägnante Auftreten des stolzen Tieres weist auf dessen vollblütiges Temperament hin, wenn es schon nicht das Aussehen tut. Berührungen erduldet der Hengst nur unter Anspannung jedes einzelnen Muskels, die Devise des Fuchshengstes scheint eher im Kampf als in der Flucht zu liegen, was unter anderem seinen Namen begründet. Gladiator ist ein Pferd, dem man sich vorsichtig annähern sollte und bestenfalls einen drohenden Blick erntet, besitzt der Vierjährige noch immer das unausgeglichene Temperament der Jungtiere, zuzüglich des rassebedingten Temperaments. Somit ist der Fuchs ein recht schwieriger Zeitgenosse, dem stets ein wachsames Auge folgen sollte, andernfalls kann es durchaus zu hinterhältigen Beißattacken oder ähnlichem kommen, beschützt Gee seinen 'persönlichen Raum' sehr effektiv und sehr dominant. Dennoch besitzt auch Gee einen gewissen weichen Kern, der vermutlich mit dem Alter ein wenig deutlicher hervortritt. Unausgelastet, wie er im Augenblick ist, schnappt er nach allem, was sich regt, legt aber ein höchst professionelles Verhalten an den Tag, sobald der richtige Reiter im Sattel sitzt und ihm klare Arbeitsanweisungen gibt. Von Natur aus benötigt der Fuchs viel Bewegung und Beschäftigung, andernfalls wird er unberechenbar. Sobald er jedoch unter dem Sattel ist, zeichnet der Vierjährige sich durch Effizienz, Arbeitseifer und Ausdauer aus, die letztlich in einer gut fundierten Ausbildung gründen kann. Trotz allem bleibt stets ein gewisses 'Gefahrenpotenzial', ist Gladiator ein recht reviertreues Pferd, das seine Besitzansprüche auch geltend macht und diese sehr eifersüchtig zu verteidigen sucht. Sei es nur ein Apfelbaum oder eine Kardätsche, die seinen Geruch trägt. Kurzum, die Arbeit mit dem Hengst ist nervenaufreibend und anspruchsvoll, erfordert höchstmögliche Konzentration und ein gutes Maß an Empathie für den sensiblen, hochexplosiven Hengst. Diese Energien sollen später in korrekte Bahnen gelenkt werden, da er für die Rennen jedoch ungeeignet scheint, powert er sich bereits immer zu Beginn aus, wird er in Zukunft für die rasanteren Westernlektionen ausgebildet werden. So jedenfalls der Plan. Ob er Gladiator genehm ist, wird sich zeigen.  
besonderheiten
Ausbildung zum Westernpferd



love the loveless
HOPE FOR THE HOPELESS


reitstil
Western ;; anfangs gelegentlich noch Rennen
klassifizierung
Barrel Race;; Pole Bending ;; Western Riding {Alle später in Ausbildung | Anfänger}






Zuletzt von Abigail Bridget am Mo 21 Jul 2014 - 21:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Leonardo Fabbri
Admin
avatar

BEITRÄGE : 913
ALTER : IN DER BLÜTE DES LEBENS IST MAN DOCH MIT 24
HERKUNFT : DIE MENSCHHEIT HAT NUR EINEN URSPRUNG, DAS IST KLAR. DER LIEGT IN ROM AUCH DAS IST WAHR.
BERUF : VON UNTEN NACH GANZ OBEN: ALS PROFIFUSSBALLER LÄSST ES SICH DURCHAUS LEBEN.

BeitragThema: Re: GLADIATOR    Do 19 Jun 2014 - 19:33

Ebenso wie bei Faun fehlt noch ein Bild Wink
Nach oben Nach unten
 
GLADIATOR
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
+Heaven Meadows Stable+ ::  :: Tiere-
Gehe zu:  

SISTERS: